Regenwassernutzung

Regenwassernutzung Regenwassernutzung Durchschnittlich verbraucht der Bundesbürger 132 Liter kostbares Trinkwasser pro Tag - eine ganze Badewanne voll. Jedoch nur für einen Teil des täglichen Bedarfs ist aufwendig aufbereitetes Trinkwasser erforderlich. Allein das Wasser, das durch die WC-Spülung abfließt, zum Putzen, bei der Gartenbewässerung und für die Waschmaschine benutzt wird, lässt sich durch einfaches Regenwasser ersetzen. So ließen sich fast 50 Prozent des täglichen Trinkwasserbedarfs durch Regenwasser ersetzen.

Moderne Regenwasser-Nutzungsanlagen filtern das Regenwasser so optimal, dass es eine Wasserqualität besitzt, die bedenkenlos für Waschmaschine, WC und Garten einsetzbar ist. Wir machen Ihnen gerne ein Angebot und beraten sie bei der Auswahl der besten Förderungen für Ihre Anlage!

Regenwasser-Speicher
Der Speicher Ihrer Regenwasseranlage soll einen ausreichenden Vorrat für Trockenzeiten aufnehmen, er soll aber auch nicht zu groß sein. Meistens liegt eine sinnvolle Speichergröße für ein Einfamilienhaus zwischen 3 und 5 m². Als Faustformel können Sie rechnen:

  • ca. 800 Liter pro Person im Haushalt oder
  • ca. 30 Liter pro m2 angeschlossener Regenauffangfläche.

Welche Größe sinnvoll ist, hängt davon ab

  • wie groß der Regenertrag von Ihrer Dachfläche ist und
  • wieviel Regenwasser Sie in Haus und Garten nutzen wollen.

Die Kombination einer fachgerechten Installation durch unsere Spezialisten und professioneller Technik gewährleistet eine langfristige Lebenserwartung der Anlage bei bester Wasserqualität. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der Anlage und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Wasserkosten senken können.
Unser Team gibt Ihnen gerne persönlich Auskunft über die handfesten Vorteile!

Copyright © Pridöhl · Cuxhaven 2014 · Created by NuBo-Design